Neues Blog ersetzt alte Blogs

Sonnenaufgang

Dieses Blog ersetzt meine drei alten Blogs bei blog.de, das am 15. Dezember 2015 seine Pforten geschlossen und alle Beiträge gelöscht hat.

Stahlbaums Zeitfragen-Blog mit neuen Bild- und Text-Beiträgen und den wichtigsten Postings aus blog.de, die für Sie/dich interessant sein könnten und aktuell geblieben sind. „Neues Blog ersetzt alte Blogs“ weiterlesen

Frühsommertage in der Diepholzer Moorniederung (25.6. – 2.7.2017)

P1000730

Diese Kraniche sind hier geblieben, um zu brüten und ihre Jungen aufzuziehen. Wir haben sie am Tag unserer Ankunft in Wagenfeld (25. Juni 2017) am späten Nachmittag im nahen Rehdener Geestmoor gesehen. *

P1000720

P1000709

P1000708

P1000719

P1000717

Admiralfalter

P1000711

P1000713

P1000728

Arbeitsgerät der Moorbauern,  mit Torfsoden

P1000729

P1000754.JPG

P1000761Moorpflege und Tortgewinnung heute

P1000777

P1000778

P1000727

Sie gibt es wieder:  Jungstörche am Oppenweher Moor

P1000745

Vogelhaus auf dem (Fuß-)Weg zum Neustädter Moor

P1000746

Beobachtungsturm am Neustädter Moor

P1000750

Am Neustädter Moor

P1000760

P1000751

P1000753

Auf dem Moorpadd

P1000757

P1000740

P1000741

Die Vegetation hat unter der langen Trockenheit in den Diepholzer Mooren sehr gelitten. Viele Sumpfpflanzen fehlen. Sie konnten sich nicht entwickeln. Ebenso Amphibien und Insekten.

P1000755

P1000744

P1000743

P1000736

Die Gebäude des Europäischen Fachzentrums MOORWELTEN in Wagenfeld-Ströhen werden mit Holzhackschnitzeln aus den Mooren beheizt.

P1000762

Hier steht auch dieser Kranich

P1000737

Und diese Solaranlage

P1000734

P1000724

Ruine einer Windmühle

P1000722

Uralte Eiche auf einem Bauernhof bei Wagenfeld. Umfang in 1 m Höhe: 4,35 m

P1000769

Der Dümmer

P1000770

P1000772

P1000772 - Kopie

Fische, die nach Mücken schnappen?

P1000773

P1000781

Dann gab es doch noch Regen.

P1000725

*  Bei der Aufnahme einiger Bilder habe ich ein falsches Programm benutzt. Dadurch sind aus Einzelfotos Sekundenfilme entstanden.

 

1000 Jahre Recklinghausen NRW (Fotos)

Bilder von der Zeitreise durch die Geschichte unserer Stadt. Sie wurde vor 1000 Jahren zum ersten Mal in einer Urkunde erwähnt. Damals hieß sie Ricoldinchuson.

Das Jubiläum begann am Freitag mit Open Air-Aktionen in einem Park und auf drei Plätzen in der Altstadt. Es wird das ganze Jahr hindurch auf verschiedene Weise gefeiert.

P1000659

P1000663

 

P1000655

P1000657

P1000662

P1000661

P1000650

P1000653.JPG

P1000654

P1000651

P1000648

P1000660

P1000641

P1000637
Die Fernpost
P1000643
Kumpel Anton. Recklinghausen war eine Bergbaustadt.
P1000644
St. Barbara, die Schutzheilige der Bergleute. Viele von ihnen kamen aus Polen und waren tiefgläubig
P1000642
Mit dem Abbau der Kohle begann im Ruhrgebiet die Industrialisierung.

P1000630

P1000639

P1000636

P1000640

P1000649

P1000638
Die Feuerwehr
P1000647
Jahrmarktsorgel mit Faltkartonsteuerung, hier als Endlosbuch in einer speziellen „Wiege“

 

P1000646

 

Hinweis: ZDF-Doku | Terra X – Unsere Wälder (1/3): Die Sprache der Bäume

P1000302

Hinweis: ZDF-Doku | Terra X – Unsere Wälder (1/3): Die Sprache der Bäume

ZDF-Mediathek und Fortsetzung nächsten Sonntag 19 h 30

Neuste Erkenntnisse über den Wald in Deutschland und was unsere Vorfahren in ihrer Unwissenheit, wenn nicht Dummheit, daraus gemacht haben.

Die Intelligenz der Natur ist unübertroffen. Das wusste schon Goethe:

»Wir Menschen sind zwar, verglichen mit allen anderen Lebewesen auf unserer Erde, die am höchsten entwickelte Spezies, unsere Intelligenz wird jedoch übertroffen von der Gesamtnatur, die uns hervorgebracht hat.«

Goethe: Alle Schöpfung ist Werk der Natur

Auch indigene (Natur-) Völker in Afrika, Asien, Australien und Amerika hatten und haben, wo es sie noch gibt, dieses ökologische Bewusstsein und leben danach.

Doku | Terra X – Unsere Wälder (1/3): Die Sprache der Bäume

Auch wenn sie ihr Leben lang am selben Fleck stehen: Bäume sind keine stummen, einsamen Wesen. Im Wald haben sie Freunde und Geschäftspartner, Familienangehörige und Feinde. Und mit allen sind sie vernetzt.

Fortsetzung des mehrteiligen Films die nächsten Sonntage im ZDF um 19 h 30!