Silvio Gesell und der Pazifismus

Silvio Gesell hatte in vielem recht. Mit seinem Urteil über DIE PAZIFISTEN jedoch wurde er ihnen und ihrer Sache nicht gerecht. Gandhi z. B. hat seinen Pazifismus nicht nur gelehrt oder: weniger gelehrt als vorgelebt und damit Friedfertigkeit realisiert. Vorher schon Gautama Buddha. Andere haben den Bellizismus publizistisch bekämpft und kamen, wie Carl von Ossietzky z. B., deshalb ins KZ. Ein anderer, zeitgenössischer Pazifist hat wie ich den Krieg als Soldat erlebt: Claude AnShin Thomas, ein zen-buddhistischer Mönch.

Die wenigen aktiven Pazifisten konnten und können keinen Frieden erwirken. Denn sie haben kein Meinungsmonopol und nicht die nötigen Mittel, um die sozialen, psychologischen und realpolitischen Voraussetzungen für eine friedliche Koexistenz von Menschen und Staaten zu schaffen. Die Friedensbewegung des 20. Jh. hat immerhin partielle Erfolge gehabt. Mehr ist wohl nicht zu erreichen. Denn die Menschheit ist nicht fähig, aus ihrer Geschichte zu lernen und Konflikte, die als existenziell wahrgenommen werden und es meistens auch sind, gewaltfrei zu lösen. Im Gegenteil − dies ist mein Eindruck: Die individuelle und die kollektive Gewaltbereitschaft nimmt weltweit zu.

Die EU bekam 2012 den Friedensnobelpreis dafür, dass sie „und ihre Vorgänger“ „über sechs Jahrzehnte zur Förderung von Frieden und Versöhnung beigetragen“ hätten. Nun, europäische Staaten haben seit 1945 Kriege außerhalb Europas geführt und für ihre Interessen führen lassen. Ausnahme: der Kosovokrieg 1998/99. So hat es schon immer Koalitionen und Zusammenschlüsse zu größeren Staatengemeinschaften gegeben, die gemeinsam Kriege geführt und Kriege außerhalb ihrer Grenzen sozusagen organisiert haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s