Aufklärung: denken, frei entscheiden und handeln

Zitat: „Mit anderen Worten, wenn ich mit ständig auf Kant usw. berufe, dann bin ich unmündig.“

Das ist wieder einer solcher Kurzschlüsse, die von der Psychologie «Projektion» genannt werden. Eine zumeist unbewusste Abwehrform: Da sieht einer einen Spieß auf sich gerichtet, dreht ihn um, ändert die Spitze und richtet ihn gegen seinen Kontrahenten.

Wo ist der Mensch, der sich „ständig auf Kant usw.“ beruft und deshalb unmündig ist? Wer „Kant usw.“ zitiert, ist doch nicht gleich „unmündig“. In den Geisteswissenschaften ist es üblich, mit Zitaten zu arbeiten, und Kant hat wie kein anderer Philosoph den ganzen Komplex «Denken und Glauben» so akribisch untersucht, analysiert und rationaler Kritik unterzogen, dass sein Begriff der Aufklärung in der Philosophie, in anderen Wissenschaften, sogar in der Politik als klassische Definition gilt. Er wird jedoch durchaus nicht heilig gesprochen. Meinen kritischen Einwand „Dann hat er (…) durch eine Hintertür den lieben Gott wieder hereingelassen“ hast du wohl übersehen.

Niemand wird bestreiten, dass die meisten erwachsenen Menschen – im juristischen Sinne auch als „mündig“ bezeichnet – im täglichen Leben unabhängig davon, ob sie mehr oder minder religiös-gläubig oder nicht-gläubig sind, denken, entscheiden und handeln können. Es sei denn, sie befolgen einige religiöse Vorschriften, essen z. B. freitags kein Fleisch oder überhaupt kein Schweinefleisch. Da gibt es heute ganz andere, profane, suggestive Methoden, um Menschen zu beeinflussen, sie abhängig zu machen, zu entmündigen und sie glauben zu machen, sie seien Könige.

Darum geht es hier aber nicht. Philosophen suchen – frei von religiösen und anderen metaphysischen Dogmen und politischen Ideologien – Antworten auf existenzielle Fragen, um erkenntnistheoretische und ethische Maßstäbe für menschliches Verhalten, für die wissenschaftliche Forschung und für die Politik zu setzen. Es geht um Grundlagen, auf denen z. B. auch Naturwissenschaften beruhen. Vor allem diesen haben Religionen sich immer wieder in den Weg gestellt und versuchen es noch heute.

Facebook ist zum Ausagieren ganz persönlicher Probleme völlig ungeeignet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s