Geistiger Kontinent EURASIEN

Beim Studium frühbuddhistischer Schriften, die als authentisch gelten und dem ursprünglichen Buddhismus zugeordnet werden, ist mir aufgefallen, dass der Buddha nie Menschen (direkt) kritisiert hat, sondern Taten, Tatabsichten, Ansichten, Ideologien, – mit großem Erfolg. Oft genügte eine Geste. [S. a. D. Stahlbaum: Der Ritt auf dem Ochsen… , Aachen 2000, S. 283] Auf diese Weise gelang es ihm – der Überlieferung nach  – sogar, einen berüchtigten Serienmörder von weiteren Mordplänen abzubringen. Der Mörder wurde Mönch.

Die Weisheit buddhistischer Psychologie ist schwer zu erlangen. Aber es lohnt sich, danach zu streben. Europa wird immer noch vom Dekartismus beHERRscht. Und so wird es noch eine Weile dauern, bis Europa und Asien zu einem geistigen Kontinent EURASIEN zusammenwachsen.
Mit Asien meine ich hier nicht den grausamen Despotismus, nicht Kamikaze und Harakiri, nicht das „Reinigungsbad“ im verdreckten und vergifteten Ganges, nicht die Hahnenkämpfe in Vietnam, nicht Hundefleisch und getrocknete Kröten, nicht zerriebene Menschenknochen von Mordopfern, die als Medizin verabreicht werden, und nicht nur den Dalai Lama und Thich Nhat Hanh, die dabei sind, den Buddhismus vom historischen Ballast zu befreien und ihn zu erneuern, sondern alles, was die Kultur der Stille ausmacht: ZEN, höchste Konzentration und Achtsamkeit, Ganzheitlichkeit, Yinyang, emotionale Intelligenz.

Zu dieser Kultur gehört auch die Musik: das Dröhnen der großen japanischen Trommel, der Obertongesang mongolischer Hirten, die Bambusflöte, der Gesang buddhistischer Mönche… Um die Stille wahrzunehmen, bedarf es der Geräusche.
Heute studieren japanische Komponisten, Dirigenten und Solisten in Europa und in den USA und europäische, sowie amerikanische in Asien. Was dabei herauskommt, ist eine Synthese (westlicher) europäischer und asiatischer Musik. Genannt seien die Japaner Toshiro Mayuzumi, Sinfoniker wie Hosokawa, K. Tsubono, der Orgelmusik komponiert hat, A. Nishimura, der Koreaner I. Yun, die Chinesin L.Lim, der französische Komponist Olivier Messiaen, der mit dem koreanischen Dirigenten Myung-Whun-Chung die Turangalîla-Sinfonie realisiert hat, die amerikanischen Komponisten Morton Feldman und Tony Scott, der deutsche Komponist Hans Zender… Die Namen vieler anderer fallen mir jetzt nicht ein.
Musik, ZEN und YOGA sind die besten Therapien gegen Stress!

In der Malerei haben sich u. a. Nolde, Picasso und Tisa (von der) Schulenburg von chinesischer und japanischer Tuschmalerei inspirieren lassen. Tisa schenkte mir eine Lithografie und ein Buch mit ihren Aufzeichnungen und Illustrationen, als ich ihr ihre Bilder von einer „Dritte Welt“-Ausstellung, die ich in der Stadtbücherei organisiert und ausgestattet habe, nach Dorsten ins Kloster zurückbrachte. Dort lebte sie als Schwester Paula bis zum ihrem Tod im Jahre 2001. Sie starb zwei Jahre vor ihrem hundertsten Geburtstag. Die Malerin und Bildhauerin hatte zum Stauffenberg-Kreis gehört.

Ferner: Literatur (Dichtung, Philosophie). Sie ist so umfangreich, dass ich hier nur Hermann Hesse, Jean Gebser, Alan Watts und E. F. Schumacher nennen will.

Und Medizin; auch sie altes Kulturgut in Asien.

Von blog.de (18.12.2006) übenommen.

Ein Gedanke zu “Geistiger Kontinent EURASIEN

  1. […] Schauen Sie sich ein Sinfonieorchester an! Da sitzen Musikerinnen und Musiker aller Rassen und Nationen vor ihrem Dirigenten und spielen Kompositionen aus der ganzen Welt und Kompositionen, die Elemente verschiedener Kulturen haben. Beispiele unter »Geistiger Kontinent EURASIEN«: → https://stahlbaumszeitfragenblog.wordpress.com/2015/08/26/geistiger-kontinent-eurasien/ […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s