Neoliberalismus – Versuch einer Definition

Nach meinem Verständnis bezeichnet Neoliberalismus Theorie und Praxis einer Politik, die den Markt dem „Spiel der freien Kräfte“ überlässt und somit die Verfügungsgewalt über uns Menschen und unsere natürlichen Ressourcen den Wirtschaftsmächten. Diese heben die Demokratie bzw. das, was noch oder schon davon vorhanden ist, aus den Angeln und bestimmen den politischen Kurs. Sie kämpfen miteinander oft „bis aufs Blut“ um die Herrschaft über den Markt, über Märkte und kooperieren miteinander, wo es ihnen Nutzern bringt.
„Neo“, weil nach einer Periode der sozialen Marktwirtschaft mit ökologischen Komponenten in Deutschland das Adjektiv sozial als Wertbegriff wegfällt und nichts weiter als „gesellschaftlich“ bedeutet. Neo, weil heute ganze Wirtschaftsimperien über Staaten herrschen, darunter solche, die selber imperial und kolonialistisch große Teile der Welt beherrscht und rücksichtslos ausgebeutet haben. Neo, denn diese Art von Globalisierung ist – neu.

Zur Erinnerung ein paar Zitate:
„Wer in den Großorganisationen der Wirtschaft die Verfügung über Millionenwerte und über Zehntausende von Arbeitnehmern hat, der wirtschaftet nicht nur, er übt Herrschaftsmacht über Menschen aus … Wo das Großunternehmen vorherrscht, gibt es keinen freien Wettbewerb.“
„Mit ihrer durch Kartelle und Verbände noch gesteigerten Macht gewinnen die führenden Männer der Großwirtschaft einen Einfluss auf Staat und Politik, der mit demokratischen Grundsätzen nicht vereinbar ist.“
„In der Großwirtschaft ist die Verfügungsgewalt überwiegend Managern zugefallen, die ihrerseits anonymen Mächten dienen“.
[Aus dem Godesberger Programm der SPD (1959)]

Weiterhin aktuell, deshalb von blog.de (03.06.2005) übenommen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s