Gehmeditation mit Thich Nhat Hanh in Oberlethe

06.Gehmeditation001

Achtsamkeit *

Ohne das Konzert der Frösche
zu stören,
umwandelten Hunderte meditierend
den Teich.
Dann setzten wir uns alle ins Gras
und hörten zu.
Eine der Gehenden,
eine kleine, dicke Frau,
hatte sich über dem Boden schweben gesehen
und war darüber erschrocken.
Sie empfand die Leichtigkeit eines Vogels.
Wir brachten sie zu sich zurück.
„Das ist ganz normal“, sagte einer von uns.
„Wenn du es nicht weiter beachtest,
verschwindet es wieder.
Lass dich nicht beirren!
Es ist nicht beachtenswert.“ **

——————————–
* Bei einer Gehmeditation während eines Retreats mit Thich Nhât Hanh (vorn links im Bild) in
Oberlethe, 10./15. Juni 2001
** Es war makyô, jap., eine Halluzination, Durchgangsphase bei tiefer Versenkung

Kommentar:

Beim Zazen und anderen Meditations- und Konzentrationsübungen besteht weniger die Gefahr des
Abgleitens ins Psychotische, als dass dabei latente, bereits vorhandene, verdrängte Psychosen in
Erscheinung treten, und zwar verstärkt. Viele Betroffene jumpen von einem Retreat zum anderen, von einer Gruppe zur anderen, nachdem sie von einem Psychotherapeuten zum anderen gelaufen sind, und  erwarten Wunder.
Erfahrene Zenmeister und –meisterinnen wissen, wie man damit umgehen muss und können tatsächlich helfen. Dazu bedarf es allerdings einer intensiven und längeren Betreuung. Bei einem Zehntage- oder Dreiwochen-Retreat ist dies nicht möglich.
Ich habe viele Berichte von Autoren/innen gelesen, die Zen praktizieren, in buddhistischen Klöstern
gelebt haben oder selber Zen lehren. In der Regel wird darauf hingewiesen, dass Zen, dass Buddhismus keine Psychotherapie ist und dass, wer an Zen-Übungen, buddhistischen Zeremonien u. dgl. teilnimmt, es in eigener Verantwortung tut. Bei manchen Retreats und in den meisten Zentren und Klöstern muss sogar eine entsprechende Erklärung unterschrieben werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s