Neokolonialistische Globalisierung

Das Thema ist aus allen, fast allen möglichen Gesichtswinkeln „betrachtet“ worden. Es ist vielschichtig und umfangreich, und es tauchen immer wieder neue Aspekte auf. Eine Variante davon ist die Kritik an den internationalen großen Organisationen (EU, UNO, etc.) und am Internationalismus.

Weder EU noch UNO sind demokratische Organisationen, sondern politische Konstruktionen, von Industrienstaaten geschaffen und derzeit von multinationalen Konzernen beherrscht. Am meisten zu leiden haben darunter die Völker der so genannten Dritten Welt. Schon der Kolonialismus hatte ihre politischen und sozialen Strukturen, ihre ursprüngliche Natur und ihre Kulturen weitgehend zerstört. Heute sind sie einem Neokolonialismus ausgeliefert, der unter dem Deckmantel einer humanitären Globalisierung ihnen und uns Partnerschaft vortäuscht und sie ebenso ausnimmt wie vorher der nationale Kolonialismus. Geändert haben sich lediglich die Methoden. Statt der Sklavenketten gibt es heute die elektronischen Fußfesseln psychologischer Unterdrückung, die nur eine kleine, korrumpierte Elite unter den Einheimischen zulässt, und mafiose Machenschaften, durch die ganze Volkswirtschaften in die Schuldenfalle getrieben und in die Abhängigkeit von Großkonzernen gebracht werden.

Ein Lied davon singt John Perkins, der ein EHM, ein Economic Hit Man gewesen ist
=> http://www.amazon.de/gp/search/ref=sr_adv_b/?__mk_de_DE=%C5M%C5Z%D5%D1&search-alias=stripbooks&unfiltered=1&field-keywords=&field-author=John+Perkins&field-title=&field-isbn=&field-publisher=&node=&field-binding=&field-dateop=&field-datemod=&field-dateyear=&emi=&sort=relevancerank&Adv-Srch-Books-Submit.x=63&Adv-Srch-Books-Submit.y=13

Unser Wohlstand beruht zum großen Teil (nicht ausschließlich!) auf kolonialer und neokolonialer Ausbeutung.

Globalisierung findet seit etwa 2500 Jahren statt, mit positiven und negativen Folgen. Die negativen haben heute gewaltige Ausmaße; aber es entsteht überall, dank moderner Kommunikationstechnik und Aufklärung, Widerstand gegen die neoliberale Globalisierung, besonders in den am meisten betroffenen Ländern. Diesen Widerstand von unten, einen demokratischen, gilt es zu unterstützen und weiter zu organisieren. Er kann nur global vernetzt und durch weltweite Aktionen nachhaltig Erfolg haben. Und er hat bereits Erfolge.

Die UN ist von den USA, die sie mitbegründet hat, beinahe völlig abhängig und wird von ihnen systematisch hintertrieben und immer wieder von neuem geschwächt. Dennoch sollte sie nicht abgeschrieben werden, sondern es müssen die kleinen Völker und Nationen, die in ihr als Mitglieder zwar vertreten sind, aber keinen nennenswerten Einfluss haben, in ihrem Widerstandswillen gegen die Mächtigen bestärkt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Salzwolf erzählt

Beiträge zur Fotografie

Tanne's lyrische Lichtungen

Einsame Insel. Tosende See. Peitschender Wind. Finsterer Nadelwald. Lichtungen. Ewige Stunde null? Willkommen.

Karo-Tina Aldente

Aus dem Garten auf den Tisch

Werner A. Krebber | Gelsenkirchen

Autor | Blogger | Journalist | Säkularer Seelsorger

Querbeez

durch die Welt der Bücher

Aus Wald und Wiese

photography, paintings & poetry

Philosophie-Taxi

Alles nichts Konkretes

GOLDENDOTS

FASHION, TRAVEL & LIFESTYLE BLOG

SIC LUCEAT LUX

by Christopher v. Badengoth

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Ragas' Ruhrpott

Fotografie, Lifestyle and more

Ihnes Döpkens Photographie MY VIEW

Herzlich willkommen ... meine Fotos anzuschauen. Motive aus der Natur und von Menschen oder von Menschen Geschaffenes, die mich berühren oder beeindrucken in ihrem Ausdruck, in der Farbgebung, in der Gewaltigkeit oder im Zusammenspiel und die ich mit meinem Blick im Bild festhalte.

Radelnder Uhu

If you can't go on, just keep on going! (Claus Czycholl)

Jule wandert

Berichte der Wanderungen von Jule und ihren Dosenöffnern

wasgesternwar.com

geschichten von heute, gestern und morgen

Der Komödiant - Magazin / Blog / Zeitung

Das Onlinemagazin - Der Komödiant schreibt aus Berlin über die diversesten Themen - stets mit Humor und einer ganz persönlichen Note

PESTIZIDFREIE REGION - ©®CWG

PESTIZIDFREIE REGION - STIMME DER NATUR - REALE MITMACH-BEWEGUNG - INFO FORUM

%d Bloggern gefällt das: