Hinweis: Der gefälschte Glaube. Eine kritische Betrachtung kirchlicher Lehren…. von Karlheinz Deschner

Der gefälschte Glaube
Eine kritische Betrachtung kirchlicher Lehren und ihrer historischen Hintergründe von Karlheinz Deschner

Klappentext:

Einer der führenden Kirchenkritiker unserer Zeit, Karlheinz Deschner, schildert die Entstehung der christlichen Glaubenslehren vor dem Hintergrund der allgemeinen historischen Entwicklung. Dabei zeigt er, daß alles, was den Gläubigen als angeblich geoffenbarte Wahrheit gepredigt wird, Ausfluß jenes „Mischmaschs von Irrtum und Gewalt“ ist, wie Goethe die Kirchengeschichte einst charakterisierte.

Der Autor belegt, daß alle wichtigen Glaubensinhalte (selbst die Christuslehre), Lehraussagen und religiösen Rituale des Christentums – das urchristliche Dogma vom nahen Weltende, die Vergottung Jesu, die Verkündigung des Paulus, Trinität, Taufe, Abendmahl, Beichte, Buße und vieles mehr – entlehnt worden sind. Sie stammen aus dem Judentum, altorientalischen Vorstellungen, aus Synkretismen des Hellenismus und anderem antiken Gedankengut. Diese Quellen wurden jedoch später von der Kirche zu heidnischem Teufelswerk erklärt und lange Zeit vergessen. Daß dieses zusammengeklaubte Sammelsurium religiöser Anschauungen zweitausend Jahre überdauern und eine ganze Kultur prägen konnte, ist das wirkliche Mysterium des Christentums.

Ein abschließendes Kapitel gilt dem umstrittenen Dogma der päpstlichen Unfehlbarkeit von 1870, das im Gegensatz zu den Lehren aller antiken Kirchenväter steht.

Gebundene Ausgabe: 279 Seiten
Verlag: Knesebeck; Auflage: 5. Aufl. (1. Januar 2004)
ISBN-10: 3896602284
ISBN-13: 978-389660228
EUR 14,95

Ein Gedanke zu “Hinweis: Der gefälschte Glaube. Eine kritische Betrachtung kirchlicher Lehren…. von Karlheinz Deschner

  1. Deschners Verdienste werden nicht dadurch geschmälert, dass er hier selber Fälschungen aufgesessen ist. Er übernahm, mit Jesus vergleichend, von christlichen Historikern Legenden, die in Gautama Buddhas vermeintliche Biografie hinein gefälscht worden sind, u. a.: „In Indien wurde Buddha jungfräulich geboren. Engel verkündeten ihn als Erlöser und verhießen seiner Mutter: »Alle Freude komme über dich, Königin Maya – jauchze und sei froh, denn dieses Kind, das du geboren hast, ist heilig!«“ [Der gefälschte Glaube, München 2004, S. 46]

    „Wie Jesus nennt sich schon Buddha »Menschensohn«, wie Jesus heißt er »Prophet«, (…) und Buddhas Bezeichnungen als »Auge der Welt« und »Licht ohnegleichen« entsprechen der Bezeichnung Christi als »Licht der Welt« und »das wahrhaftige Licht«. (…) Bereits Buddha machte Kranke gesund, Blinde sehend, Taube hörend, Krüppel gerade. Schon er schritt über den hochangeschwollenen Ganges wie später Jesus über den See.“ [ebd. S. 48]

    Im Kapitel »Buddha und Christus« seiner kritischen Kirchengeschichte »Abermals krähte der Hahn«, aus dem Deschner zitiert, werden dem Buddha Worte in den Mund gelegt, die er nie gesagt haben kann, u. a.: »Ich kenne Gott und sein Reich und den Weg, der zu ihm führt. (…) Nur die, die an mich glauben und mich lieb haben, sind dereinst des Paradieses gewiß. – Die an mich glauben, sind alle der Erlösung gewiss.« [Stuttgart 2. Aufl. 1964, S. 66]

    Es stimmt, Gautama Buddha wurde wie Jesus vergöttlicht, besser: „vergottet“ (Deschner). Aus seiner Lehre wurde eine Religion gemacht. Der historische Buddha jedoch hat unmissverständlich jegliche religiöse Metaphysik verworfen, mithin auch den Glauben an Wunder, an einen Gott, an eine Ewige Seele und an ein Ewiges Leben. Wer die als authentisch geltenden Sammlungen der frühen Lehrtexte kennt, wird das bestätigen.

    Ich habe in einem autobiographischen Roman buddhistisches Leben in Vietnam beschrieben und dabei versucht, die Essenz dessen, was der Buddha gelehrt hat, darzulegen:

    Der Ritt auf dem Ochsen oder Auch Moskitos töten wir nicht, Aachen 2000, Printausgabe vergriffen, jetzt als eBook → http://www.bookrix.de/_ebook-dietrich-stahlbaum-der-ritt-auf-dem-ochsen-oder-auch-moskitos-toeten-wir-nicht/

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Salzwolf erzählt

Beiträge zur Fotografie

Tanne's lyrische Lichtungen

Einsame Insel. Tosende See. Peitschender Wind. Finsterer Nadelwald. Lichtungen. Ewige Stunde null? Willkommen.

Karo-Tina Aldente

Aus dem Garten auf den Tisch

Werner A. Krebber | Gelsenkirchen

Autor | Blogger | Journalist | Säkularer Seelsorger

Querbeez

durch die Welt der Bücher

Aus Wald und Wiese

photography, paintings & poetry

Philosophie-Taxi

Alles nichts Konkretes

GOLDENDOTS

FASHION, TRAVEL & LIFESTYLE BLOG

SIC LUCEAT LUX

by Christopher v. Badengoth

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Ragas' Ruhrpott

Fotografie, Lifestyle and more

Ihnes Döpkens Photographie MY VIEW

Herzlich willkommen ... meine Fotos anzuschauen. Motive aus der Natur und von Menschen oder von Menschen Geschaffenes, die mich berühren oder beeindrucken in ihrem Ausdruck, in der Farbgebung, in der Gewaltigkeit oder im Zusammenspiel und die ich mit meinem Blick im Bild festhalte.

Radelnder Uhu

If you can't go on, just keep on going! (Claus Czycholl)

Jule wandert

Berichte der Wanderungen von Jule und ihren Dosenöffnern

wasgesternwar.com

geschichten von heute, gestern und morgen

Der Komödiant - Magazin / Blog / Zeitung

Das Onlinemagazin - Der Komödiant schreibt aus Berlin über die diversesten Themen - stets mit Humor und einer ganz persönlichen Note

PESTIZIDFREIE REGION - ©®CWG

PESTIZIDFREIE REGION - STIMME DER NATUR - REALE MITMACH-BEWEGUNG - INFO FORUM

%d Bloggern gefällt das: