„Unkraut“ im Garten: mit Chemie vernichten oder essen?

Vorox-Plakat

Dieses überdimensionale Plakat hing am Zaun eines Gartencenters in Recklinghausen. Werbung für ein Herbizid, ein Pflanzengift. Hier soll aus ökologischer Ignoranz und unverschuldeter Unwissenheit Kapital geschlagen werden. Der Begriff „Unkraut“ hat sich in vielen Köpfen festgesetzt. Er ist zum Reizwort geworden und löst bei GartenbesitzerInnen, die ihr Schmuckstück „sauber und ordentlich“ haben wollen, den Destruktionstrieb frei. Was das Auge stört, vernichten! ist der einzige Gedanke, der diese Naturschützer beflügelt. Und das ist jeglicher Wildwuchs. Dazu gehört auch der Löwenzahn.

Löwenzahn,korrigiertes Foto

Er wächst bei uns im Garten und ist hier stets willkommen. Eine Wildpflanze – ist sie nicht schön?! Und sie schmeckt nicht nur Hamstern und Kaninchen, sondern auch uns. Die jungen, frischen Blätter als Salat oder mit Blattsalat vermischt, ebenso die Blüten und Knospen als Zutaten, sogar die Stengel mit der bitteren Milch und die Wurzeln kann man roh essen. Löwenzahn enthält acht Mal so viel Vitamin C, doppelt so viel Kalium, Magnesium und Phosphor wie Kopfsalat. Eine Heilpflanze, von der Pharmaindustrie verdrängt.

Essbare Wildpflanzen – rund 200 sind es in Mitteleuropa – sind robuster und hochwertiger als Kulturpflanzen, denn ihr Nährwert, der Anteil an wichtigen Inhaltsstoffen ist größer. Allerdings, zu empfehlen ist allein der Löwenzahn aus dem Naturgarten, nicht die Pflanze, die überdüngte, mit Chemikalien behandelte Weiden und Wiesen überwuchert und an Straßenrändern wächst. Zu viel Löwenzahn signalisiert: Zu viel Gülle!

2 Gedanken zu “„Unkraut“ im Garten: mit Chemie vernichten oder essen?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Karo-Tina Aldente

Aus dem Garten auf den Tisch

Werner A. Krebber | Gelsenkirchen

Autor | Blogger | Journalist | Säkularer Seelsorger

Querbeez

durch die Welt der Bücher

Aus Wald und Wiese

photography, paintings & poetry

Philosophie-Taxi

Alles nichts Konkretes

GOLDENDOTS

FASHION, TRAVEL & LIFESTYLE BLOG

SIC LUCEAT LUX

by Christopher v. Badengoth

Feine Arbeiten

Handarbeiten sowie Tipps aus Küche und Garten

Tom. Fotoblog

Fototouren

Ragas' Ruhrpott

Fotografie, Lifestyle and more

Ihnes Döpkens Photographie MY VIEW

Herzlich willkommen ... meine Fotos anzuschauen. Motive aus der Natur und von Menschen oder von Menschen Geschaffenes, die mich berühren oder beeindrucken in ihrem Ausdruck, in der Farbgebung, in der Gewaltigkeit oder im Zusammenspiel und die ich mit meinem Blick im Bild festhalte.

Radelnder Uhu

If you can't go on, just keep on going! (Claus Czycholl)

Jule wandert

Berichte der Wanderungen von Jule und ihren Dosenöffnern

wasgesternwar.com

geschichten von heute, gestern und morgen

Onlinemagazin • Der Komödiant

Seien es aktuelle politische Entwicklungen, ein heikles gesellschaftliches Thema, oder aber lediglich ein paar Profi-Tipps zu irgendeinem Videospiel

PESTIZIDFREIE REGION - ©®CWG

PESTIZIDFREIE REGION - STIMME DER NATUR - REALE MITMACH-BEWEGUNG - INFO FORUM

SoulLove_TrustYourSoul

Das Leben ist wie ein Baum voller Blüten

Spirit Kreativ

Studio für Spiritualität und Kunst

%d Bloggern gefällt das: